#015 – Ergebnisorientierung als Schlüsselkompetenz

In meinem Umfeld, ob privat oder beruflich, fällt mir immer wieder auf, dass sich viele Menschen enorm anstrengen, sehr fleißig sind und hart arbeiten, das Ergebnis aber oft verfehlt wird. Wie kann das sein? Wurde nicht genügend Zeit investiert? Waren die Ideen nicht gut? Scheitert es am Können?
Meiner Erfahrung nach geht es oftmals um die Grundlage unserer Entscheidungen, um eine Ergebnisorientierung, die für die richtige Ausrichtung unserer Handlungen sorgt. Denn am Ende zählt nicht die viele Zeit, die investiert wurde, die kreativen Ideen, die man hatte oder die Ressourcen, welche man eingesetzt hat. Es zählt das Ergebnis! Nicht mehr und nicht weniger. Wenn das Ergebnis nicht stimmt, ist der gegangene Weg dorthin uninteressant und jede Erklärung, jeder Grund warum etwas nicht rechtzeitig fertig geworden ist, oder das Ergebnis nicht den Anforderungen entspricht, wird obsolet.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Als UnternehmerInnen müssen wir uns bewusst machen, dass ausschließlich das zählt, was die Kunden sehen. Und ebenso müssen MitarbeiterInnen Ihren Fokus auf den Output legen. Was kann jeder und jede Einzelne beitragen? Welchen Mehrwert kann das Individuum leisten? Um Mitarbeitende in diesem Punkt mitzunehmen, braucht es Transparenz und Kommunikation. Die Angestellten müssen das Ziel kennen und verstehen. Verantwortlichkeiten, inkl. Ergebnisverantwortung müssen klar zugeteilt sein, ebenso wie der Weg zu diesem Ziel.
Ist die Ergebnisorientierung die Grundlage für unseren Arbeitsalltag verschieben sich ganz automatisch Prioritäten und Arbeitsweisen. Zuerst werden die Dinge erledigt, die einen echten Mehrwert, ein Ergebnis liefern, erst dann fange ich an alltägliches abzuarbeiten.
Darauf muss ich ebenfalls bei meinen Mitarbeitenden achten. Sind die Prioritäten klar vermittelt? Wissen meine Leute was sie zu tun haben?
Ihr als UnternehmerInnen seid dafür verantwortlich, dass alles funktioniert und ineinandergreift. Traut euch neue Wege zu gehen, Tools und Methoden auszuprobieren, aber verliert niemals das Ergebnis aus den Augen, denn nur das zählt am Ende!

Schreib mir gerne hier unter dem Beitrag oder in die Kommentare bei Instagram @nicolejasmin.werhausen, wie dir diese Podcastfolge gefallen hat und was du für dich mitnehmen konntest.

Deine

Nicole Jasmin Werhausen

Weitere Podcastepisoden

Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.