#020 – Isabella Herzig – Mit Emotion in die Selbstständigkeit

Ein herzliches Willkommen zu unserem Mini-Jubiläum – der 20. Folge meines Podcasts! Ich freue mich euch Isabella Herzig vorstellen zu dürfen. Sie ist seit 15 Jahren Trainerin und Coach für emotionale Intelligenz, schult Teams in der Kommunikation, im Deuten von Körpersprache & Mimik und begleitet außerdem junge Führungskräfte, um Ihnen den Einstieg in die neue Rolle zu vereinfachen. Auch mich hat sie bereits gecoacht und konnte mir einen passenden Ansatz vorstellen, um meine Vortragsangst zu überwinden.

Takeaways

  • Wenn man openminded ist, tun sich neue Chancen auf
  • Es gibt immer etwas Neues zu lernen
  • Glück hat etwas mit Haltung und Einstellung zu tun 

Isabellas Weg war bunt und zwischendurch holprig. Mit 16 Jahren ist sie nach Deutschland gekommen und auf einem Gymnasium zur Schule gegangen. Mangelnde Sprachkenntnisse hat sie mit dem Deuten von Körpersprache und Mimik ausgeglichen – sie wollte die Menschen um sich herum verstehen können.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Doch obwohl das Thema nonverbale Kommunikation damit bereits früh Teil von Isabellas Leben war, ist sie zunächst einen anderen Weg gegangen. Mit 28 Jahren leitet sie eine Marketingabteilung und war voller Tatendrang. Sie wollte verändern und verbessern, hatte aber Schwierigkeiten ihre Mitarbeiter*Innen mitzureißen. Das wollte sie ändern. Sie wollte lernen, wie sie effektiv und gesund mit ihren Mitmenschen kommunizieren kann.
Es folgte eine Coachingausbildung parallel zur Vollzeitstelle, denn Isabella wollte zunächst schauen, ob sie bei sich was ändern kann oder muss, um die Situation zu verbessern. In der Ausbildung erlernt sie Methoden, die es ihr erleichtern mit ihren Mitarbeiter*Innen zu kommunizieren mit dem Ergebnis, dass Isabella endlich den Eindruck hat, verstanden zu werden und selber zu verstehen.
Mit 35 Jahren ging es dann in die Selbstständigkeit. Mit der Unterstützung Ihres Chefs, baut Isabella einen Kundenstamm auf und weitet ihr Angebot immer weiter aus.
Mit der Zeit wächst das Interesse der Unternehmen den Menschen als wertvollste Ressource zu betrachten, Soft Skills auszubauen und die Frage in den Raum zu stellen, was gute Führung bedeutet und wie das gelingen kann. Es wird, gerade seit der Pandemie, mehr hinterfragt welche Bedürfnisse die Mitarbeiter*Innen haben und wie man ein gesundes und dabei produktives Arbeitsumfeld schafft.

Zusätzlich hat sie, zusammen mit Wissenschaftlern und Psychologen aus Norwegen den digitalen Coach „Ella“ entwickelt, welcher junge Führungskräfte in den ersten 100 Tagen ihrer neues Position begleitet und sie bei der Einfindung in diese neue Rolle unterstützt.
Doch was ist mit den schwierigen Fragen? Wie gehst Du mit Unsicherheiten um? Was tust Du, um in Balance zu bleiben? Hast Du manchmal Zweifel?
Meistens freut sich Isabella, wann immer sie an eine Grenze oder Unsicherheit stößt, denn für sie bedeutet das, dass sie wachsen, Neues kennenlernen und ihre Grenzen erweitern kann. Um innere Ruhe zu bewahren setzt sie auf regelmäßigen Sport, Meditation und Tagebucheinträge.
Zusätzlich hat Isabella zwei Coaches, mit denen sie sich regelmäßig austauscht, um neuen Input zu erhalten und sich immer wieder selber zu reflektieren.

Für noch mehr Informationen, solltet ihr euch die Podcastfolge anhören.

Ihr könnt Isabella entweder über Ihre Website www.herzig-iq.de oder via Instgram „herzigIQ“ erreichen.

Schreib mir gerne auch hier unter dem Beitrag oder in die Kommentare bei Instagram @nicolejasmin.werhausen, wie dir diese Podcastfolge gefallen hat und was du für dich mitnehmen konntest.

Deine

Nicole Jasmin Werhausen

Weitere Podcastepisoden

Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.